In 6 plausiblen Schritten aus deinem inneren Horrorszenario


Meine Liebe! Letzte Bilder mit meiner Lieblingsmütze. Spürst Du auch den Frühling? 🌬👩🏻🍃☀️

Kennst Du das, wenn sich der Frühling alles andere als leicht anfühlt? Wenn Du Dich bei all den süßen Düften, all dem Licht und Vogelgezwitscher erst recht schwer und tot wie ein Stein fühlst?
Wenn Dir ist, als würde Dein tiefster Schmerz bei den warmen Temperaturen schmelzen und erst so richtig aus Deinem Inneren hervorbrechen? 😞💔⚡️💀

So war es für mich auch. Und dazu all die glücklichen Menschen da draußen, die so meilenweit weg scheinen. Essen und schlafen war eine Qual und kaum zu meistern. Um diesen bestialischen Schmerz zu ertragen, habe ich Kette geraucht. 😳🚬🍽🛏

Heute, viele viele Jahre später fühle ich mich wie neu geboren und darf Dir diese 6 Schritte verraten: 💖🤗✍🏻🙏🏻

👣 1.) Begreife Deinen Schmerz als eine Notwendigkeit zu wachsen. Er ist nicht „böse“, im Gegenteil: Je größer er ist, desto größer ist das enthaltene Geschenk.

👣 2.) Mache Dir klar, dass Du diejenige bist, die die Macht hat, ihn zu wandeln. Du trägst dafür die volle Verantwortung und auch Kraft in Dir.

👣 3.) Treffe noch heute die Entscheidung, Dein Leben und Deinen Schmerz zu transformieren. Das wirkt auf allen Ebenen immens kraftvoll und entsprechend wirst Du Lösungen anziehen.

👣 4.) Bedanke Dich schon jetzt täglich für die Hilfe und alles Gute Deinem Leben. Damit programmierst Dein ganzes Sein auf Deinen Richtungswechsel.

👣 5.) Wisse, es gibt Dinge und Kräfte im Universum, die mit Dir sind und Dich begleiten. Denk öfter an sie und bedanke Dich für ihren Schutz.

👣 6.) Hole Dir professionelle Hilfe. Du kannst es schwer und langwierig haben oder den direkten Weg gehen. Für Dich alleine gehen musst Du so oder so.

Komm jetzt in meine FB-Gruppe!

Herzlichst, Franziska

❓Was wäre, wenn es funktioniert?

❓Wie lange willst Du so noch durchhalten?