5 Geheimnisse, wie körperliche Bewegung dafür sorgt, dass Du sofort in deine Kraft kommst


Es ist wie umrühren

Als ich 22 war, spielte ich in meiner Abschlussprüfung einen Monolog vor: Ella aus „Alle Kinder Gottes haben Flügel“ – eine Frau, die verrückt geworden ist und sich in der Szene von einer Maske an der Wand beobachtet und verfolgt fühlt. 👺👩🏻📄

Die Rolle war heftig. Ich bekam den Platz im Programm, den niemand wollte: Direkt hinter unserer Tanz-Performance. „Das kann ja heiter werden“, dachte ich. „Da werde ich einfach nur fertig und unkonzentriert sein!” 👯‍😵🤭

Laut Publikum war ich grandios. Und das, obwohl meine Muskeln so sehr zitterten, dass ich meinte, auch die Leute in der letzten Reihe müssten es sehen. Mein Körper glühte, aufgewärmter konnte ich nicht sein. Und mein Hirn war quasi ausgeschaltet. So folgte ich jedem Schritt, lauschte meinen inneren Impulsen und war eins mit dem Moment. 🧠❌😅👏🏻

Wie kann das sein?

Bewegung…

💃🏽 1.) … verbindet uns mit unseren Instinkten. Sie holt uns zurück auf die Erde und hindert unser Hirn, uns selbst im Weg zu stehen.

💃🏽 2.) … setzt Gefühle frei. Menschen, die sich mehr bewegen, fühlen sich oft emotional ausgeglichener.

💃🏽 3.) … macht selbstbewusst. Wir werden dazu erzogen, still zu sitzen und der technische Fortschritt erspart uns immer mehr körperliche Tätigkeiten. Doch je mehr wir uns bewegen und unseren Körper spüren, desto ganzer fühlen wir uns.

💃🏽 4.) … harmonisiert unsere Gehirnhälften. Da reicht strammes „marschieren“, bei dem man seine Arme entgegengesetzt der Beine schwingen lässt.

💃🏽 5.) … macht glücklich und gelöst, regt die Verdauung an, vertieft die Atmung und stimuliert die Ausschüttung von Glückshormonen.

Mehr Input? Folge mir! 👇🏻

Herzlichst, Franziska